26. Juli 2022

Aufstellung der LNG-Anlage am TotalEnergies Autohof Lippetal

Strängenbach 1 in 59510 Lippetal – so lautet die Adresse der neuen LNG-Anlage, deren Installationsarbeiten heute am TotalEnergies Autohof begonnen haben. Um 7 Uhr morgens fiel der Startschuss für den Aufbau der einzelnen Bestandteile.

Technische Details:

  • Speicher für LNG
    (Liquefied Natural Gas – verflüssigtes Erdgas)
  • Anlagentechnik – LNG-Cryo-Pumpe mit „saturation on the fly“
  • Zwei Zapfsäulen
  • LIN-Kühlung als Boil-Off-Gas Management
    (LIN: Liquefied Nitrogen – verflüssigter Stickstoff)
  • LCNG-Element bestehend aus einer LCNG-Hochdruckpumpe mit 900 Nm³/h Fördermenge, einem Hochdruckverdampfer mit Odorierung und 56 Flaschen Speicher
    (LCNG: Liquefied Compressed Natural Gas – komprimiertes Erdgas aus LNG)
  • Von Noordtec entwickelte CNG Zapfsäule in größter Ausbaustufe: 2 PKW- und 2 LKW-Anschlüsse
    (CNG: Compressed Natural Gas – komprimiertes Erdgas)

Es wurden bereits Vorbereitungen für eine zweite LNG-Pumpe sowie eine dritte Zapfsäule getroffen, sodass bei Bedarf und hoher Auslastung eine schnelle Erweiterung erfolgen kann.

An der Station ist es möglich kaltes LNG für Volvo, angewärmtes LNG für Scania und Iveco, sowie CNG für LKW und PKW zu tanken. Die Besonderheit an der Station: Das kalte LNG kann mit Hilfe der Wärme aus der Umgebungsluft wieder in den gasförmigen Zustand gebracht werden. Dadurch entsteht hoher Druck, welcher für die Betankung von CNG-Fahrzeugen genutzt werden kann.

Insgesamt stehen zwei LNG- und vier CNG-Zapfpunkte zur Verfügung. Ca. vier Wochen dauert es noch, bis die Anlage den Betrieb offiziell aufnimmt. Ab dann gibt es für Erdgasfahrzeuge eine weitere Station an einem wichtigen Verkehrspunkt in Deutschland.

Carmen Schön
Posts made: 11